Kino
ab Fr 20.04.

Der Hauptmann

in 2D
Termin(e): 
Montag, 23. Apr 2018 - 19:00 Uhr
Mittwoch, 02. Mai 2018 - 19:00 Uhr
Tickets: 7,50 Euro

Im nach wahren Begebenheiten erzählten Kriegsdrama Der Hauptmann zieht ein Soldat zum Ende des Zweiten Weltkriegs in einer gestohlenen Hauptmanns-Uniform durch Deutschland.

Handlung von Der Hauptmann
Der Hauptmann ist eigentlich gar kein Hauptmann, sondern trägt nur die entsprechende Uniform. Diese bewährte Kostümierung stiehlt Willi Herold (Max Hubacher), ein 19-jähriger Gefreiter, nachdem er im Zweiten Weltkrieg im Emsland nur knapp dem Tod entkommen ist und als Deserteur die Flucht ergreift. Um weiterer Verfolgung zu entgehen, kommt ihm die Offiziersuniform gerade recht.

Trotz des falschen Rangs folgt ihm bald eine wachsende Gruppe an verstreuten Soldaten, als der Krieg sich dem Ende neigt und die versprengten Kämpfenden marodierend das Beste aus ihrer Situation herauszuholen versuchen. Schon bald beginnt Willi, seine neu eingenommene Machtposition zu genießen und auszunutzen.

Hintergrund & Infos zu Der Hauptmann
Die Geschichte von Der Hauptmann basiert auf wahren Begebenheiten. Gedreht wurde das Drama 2017 bei Görlitz und Wroclaw. Für den Filmemacher Robert Schwentke (Tattoo) war das Drama nach internationalen Produktionen wie Flightplan - Ohne jede Spur (2005), R.E.D. - Älter, härter, besser (2010) und Die Bestimmung - Insurgent (2015) seit Langem wieder eine Produktion, die er mit deutschen Schauspielern in seinem Heimatland drehte. 

Die Handlung von Der Hauptmann ist zwar im Zweiten Weltkrieg angesiedelt, erinnert aber auffällig an einen anderen bekannten Hauptmann: Der Hauptmann von Köpenick bemächtigte sich bereits in unterschiedlichen Verfilmungen ebenfalls einer Uniform. Seine Geschichte basiert allerdings auf der wahren Person des Schuhmachers Friedrich Wilhelm Voigt - also noch eines Willis, der sich 1906 als preußischer Offizier ausgab und das Köpenicker Rathaus überfiel.

DE/FR/PL · 2017 · Laufzeit 119 Minuten · FSK 16 · Drama

Fotos & Videos

Fotos
Videos

REGIE

SCHAUSPIELER