INFORMATIONEN zu Corona-Maßnahmen bei Veranstaltungen in der Kulturbastion ab Oktober 2021

INFORMATIONEN zu corona-bedingten Maßnahmen bei Livemusik, Kabarett und Kleinkunst in der Kulturbastion ab Oktober 2021

aktualisiert am 22.10.2021

Liebe Gäste,

nach aktueller Corona-Schutzverordnung (gültig bis 17.11.2021) kann der Zutritt zu Veranstaltungen in den Bereichen Livemusik, Kabarett und Kleinkunst

1. bei einer Inzidenz im Landkreis unter 35

für Geimpfte, Genesene und Getestete (3G) erfolgen. Bitte halten sie die Abstände ein und tragen sie einen Mund-Nasen-Schutz bis zum Platz.

2. bei einer Inzidenz im Landkreis über 35

für Geimpfte und Genesene (2G + PCR Test) oder für Geimpfte, Genesene und Getestete (3G) erfolgen. Bitte bachten sie die Informationen bei den einzelnen Veranstaltungen, welche Regelung gilt.

Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre haben ebenfalls Zutritt.

Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorweisen, zum Beispiel durch den gelben Impfpass oder in digitaler Form. Je nach Impfstoff bedarf es einer oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Genesene haben nach bereits einer einzelnen Impfung ebenfalls einen vollständigen Impfschutz. Für diesen Fall sind neben dem Impfausweis auch der positive PCR-Test vorzuzeigen

Genesene benötigen den Nachweis eines positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Getestete benötigen einen offiziellen Nachweis über ein negatives Testergebnis, welcher nicht älter als 24 Stunden ist.

Bei der 2G-Regelung kann auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Mindestabstandes im Gebäude verzichtet werden.

Generell gilt, dass Personen mit Symptomen einer Covid-19-Erkrankung kein Einlass gewährt werden kann. Bitte kommen sie nur zur Veranstaltung, wenn sie sich gesund und fit fühlen!

Bitte hinterlassen sie ihre Kontaktdaten. Dies kann in digitaler Form (über die Corona-Warn-App) oder über ein ausgefülltes Dokument erfolgen (hier downloaden).

Bei Eintreten der Überlastungsstufe (für Sachsen: 7-Tage-Inzidenz der Hospitalisierung von 12,0 überschritten und Normalstation von 1300 Betten oder Intesivstation von 420 Betten überschritten) gelten neben dem 2G-Modell ebenfalls wieder Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Die Maßnahmen sind laut geltender sächsischer Schutzverordnung zunächst bis 17.11.21 gültig.

Bitte informieren sie sich immer aktuell über diese Seite über geänderte Maßnahmen.

Vielen Dank.